Classic Cars – mehr als nur Fortbewegung

MG-RotDer Begriff Oldtimer bezeichnet im deutschen Sprachgebrauch ein Kraftfahrzeug (insbesondere ein Automobil, einen Lastkraftwagen, einen Omnibus, ein Motorrad oder einen Traktor), daneben auch eine Lokomotive oder ein Schiff, das je nach Klassifizierung eine bestimmte Altersgrenze von z. B. 30 Jahren überschritten hat. (aus: wikipedia)

Im Allgemeinen Sprachgebrauch hat sich jedoch der Begriff „Classic Car“ oder „Classic Bike“ durchgesetzt, wenn wir von Kraftfahrzeugen oder Motorrädern sprechen. Was ist das Faszinierende daran? Warum lieben Menschen alte Dinge, insbesondere alte Fahrzeuge, wenn die zeitgenössischen Exemplare mit viel besserer Technik, mehr Komfort und höherer Leistung daherkommen? Da muss man schon tief graben und weit ausholen.

Zunächst mal: Alte Autos sind schöner, als neue Autos. Das stimmt, was jedoch an dieser Aussage zweifelhaft ist, das ist die Tatsache, dass auch heute sehr moderne Fahrzeuge in 30 Jahren Oldtimer oder Classic Cars sein werden. Wenn man also konzediert, dass Altfahrzeuge schöner sind, würde das ja bedeuten, dass die heutigen Autos dann ebenfalls schöner sein werden als die zukünftigen. Das allein kann es also nicht sein.

Trotzdem muss man einräumen, dass bestimmte Formen und Bauweisen eben nur in bestimmten Epochen möglich waren. Heute werden eben keine Heckflossen mehr gebaut. Und ähnelte ein Kühlergrill in vergangenen Zeiten einem griechischen Tempel, so kann man heute nur noch von aerodynamischen Zweckbedingungen sprechen. Sicher werden auch heute noch schöne Autos gebaut. Ein Mercedes SL, ein Chrysler Crossfire, das sind natürlich schöne Fahrzeuge.

Mit Classic Cars geht noch etwas anderes einher: eine gewisse Nostalgie, die Erinnerung an vergangenen Glanz, die Wiederbelebung der Vergangenheit. Wer in einen Oldtimer steigt, der fährt nicht einfach nur Auto, nein, der taucht ein in eine vergangene Epoche.

Viele Classics würden wir heute nicht mehr wirklich fahren wollen, wie zB die noch Kutschen ähnelnden Ungetüme der Jahrhundertwende; diese bestaunen wir dann doch lieber im
Suzuki_GSX-png Museum. Aber einen schnittigen MG oder eine Cobra, die macht auch heute noch mächtig Spass. Denn das waren zu ihren Glanzzeiten verdammt gute Autos, mit enormer Leistung und einem unwiderstehlichen Charme. Dazu gehörte stets ein rasantes Fahrgefühl: ein solches vermitteln diese Fahrzeuge auch heute noch. Moderne Zwecklimousinen können da kaum konkurrieren. Aber auch das sanfte Gleiten in einem alten Mercedes 250, der Blick auf die majestätische Kühlerhaube, die mit dem Horizont zu verschmelzen scheint – auch solch ein Erleben ist bei modernen Fahrzeugen mit ihren gestutzten Motorhauben kaum noch möglich.

Wir von SCF betrachten das Restaurieren von Classic Cars oder Bikes als eine Art Puzzlespiel, oft ein Rätselraten, weil man erst recherchieren muss, wie bestimmte technische Lösungen funktionierten. Dazu kommen fehlende Ersatzteile, die man sich zur Not sogar selbst herstellen muss. Das Restaurieren alter Fahrzeuge ist nicht nur eine präparierende und bewahrende Tätigkeit, es ist auch stets ein Bekenntnis zur Bedeutung des Vergangenen. Daher betrachten wir diese Arbeit als Ehrensache und tragen ein Stück zur Konservierung alter Errungenschaften bei. Zum besseren Verständnis des Neuen und schlicht aus Respekt vor der Leistung vergangener Epochen.

Classic Cars, oder wie wir sie nennen – Oldtimer – vermitteln  eben nicht nur Fahrspaß, sondern repräsentieren ein Lebensgefühl. Wir teilen Ihre Leidenschaft, und restaurieren ihre Lieblinge mit Sorgfalt, Fachkenntnis und Hingabe.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>